Über uns

Photo: Robert40 Jahre Allright Norfolk Terrier

Allright Norfolk Terrier gibt es seit 1976 – es  begann alles mit der dunkelroten Hündin Ickworth Penny Ha’ Penny (Gipsy genannt) aus  England. Von den Rauhhaarteckeln kommend, die meine Kindheit begleitet haben,  und deren Humor und Eigenständigkeit mich immer begeisterten, fand ich manche  ihrer typischen Eigenschaften auch in den Norfolk Terriern, die zwar durchaus  auch kleine “Terrier-Terroristen” sein können wenn man sie nicht richtig  erzieht, aber nicht ganz so stur wie Teckel sind.Gipsy eroberte mein Herz sehr  schnell, und ich beschloss, diese damals in Deutschland noch völlig unbekannte  Rasse zu züchten und bekannt zu machen. Im Gegensatz zum schlanken langgestreckten Körperbau des Teckels ist der Norfolk ein kurzer, kompakter und  kräftig gebauter Hund, dabei ebenso klein wie der Standardteckel. Er paßt ins  Fahrradkörbchen, in die Reisetasche, in den Rucksack oder eine kleine Ecke im  Auto – das heißt man kann ihn gut mitnehmen. Und trotzdem ist er ein richtiger  Hund, macht lange Spaziergänge mit, tollt gerne in der freien Natur herum und  spielt mit seinen Kumpeln. Auch Agility, Dog Dancing, Begleithunde- oder sogar  die Fährtenhundprüfung kann man mit ihm machen, wenn man genug Zeit in das  Training investiert. Das alles war für mich in meiner Studentenzeit ideal, denn  dieser kleine Hund paßte in meine Studentenbude und trotzdem konnte ich meine  Hobbies, die verschiedenenSparten des Hundesportes, mit ihm machen. Schnell kam  dazu das Ausstellungswesen, eine ganz andere Art von Hundesport, aber mit  eigenen  Reizen, die einen schon sehr in ihren Bann ziehen können, wenn man die  Materie einmal richtig verstanden hat!

Gipsy (Penny Ha’ Penny)

Gipsy (Penny Ha’ Penny)

So begann ich dann 1976 Norfolk Terrier zu züchten, versuchte in England, dem Ursprungsland  der Rasse, so viel wie  möglich von erfahrenen Züchtern zu lernen, und habe auf Gipsy und einigen  weiteren Importen, die später folgten, meine Zucht aufgebaut.

Heute sind Allright Norfolk Terrier in vielen  Ländern der Welt zu finden, haben beim Aufbau mancher
Zucht mitgewirkt,  ungezählte nationale und internationale Erfolge errungen und sind ein Begriff in  der Terrierwelt. Das Wichtigste ist mir aber nach wie vor die Freude, die sie  mir im täglichen Zusammenleben bereiten.

Dr. Frauke Hinsch

Schreibe einen Kommentar